Staatliche Berufsschule Ostallgäu

Fachbereich Kraftfahrzeugtechnik

Schulungsstände für die Kfz-Technik

Im Rahmen des Schuljubiläums wurden nachmittags für die Besucher in den verschiedenen Kfz-Fachräumen unterschiedliche Unterrichtsmethoden vorgeführt, die einen Einblick in die Ausbildung des Kraftfahrzeugmechatronikers ermöglichen sollten.

Herr Unsin zeigte im Raum W 56 das Auslesen von Messwertblöcken mit dem Diagnosetester VAS 5051B am Schulungsfahrzeug AUDI A3. Die Vorgehensweise bei dieser Diagnosemethode kann über den Beamer von den Schülern bzw. Besuchern sehr gut verfolgt werden. Außerdem waren noch ein Schulungsstand für die CAN-Bustechnik und ein Schaumodel einer Autogasanlage ausgestellt.

Herr Kramer beantwortet fachkundig die Fragen der Besucher

Herr Stegmüller demonstrierte im Raum W 49 die Diagnose an einem modernen Common-Rail-Dieselmotor mit dem Bosch Diagnosetester KTS 650.

Im Unterrichtsraum W 48, in dem überwiegend ungeteilte Kfz-Klassen unterrichtet werden, zeigte Herr Hotter, wie mit Hilfe von Bildern und Animationen, die auf den Fachkundelehrgang der Kfz-Mechatroniker abgestimmt sind, mittels Lehrer-PC und Beamer Fachwissen anschaulich vermittelt werden kann. An den Schülercomputern konnten die Besucher Kfz-Lernprogramme durcharbeiten, die sonst von den Schülern zur Wiederholung und Vertiefung des Wissens bearbeitet werden.

Die Herren Kramer und Petzka zeigten an verschiedenen Lehrständen im Raum W 45 wie in geteilten Klassen im Bereich der Elektrotechnik und der Elektro-Pneumatik unterrichtet werden kann. An Elektro-Stecktafeln wurden verschiedene elektrische Schaltungen gezeigt, die im Unterricht die Schüler selbständig stecken müssen.

An einem modernen Elektro-Pneumatiklehrstand kann die Funktion von pneumatischen Schaltungen mit elektrischer Steuerung erlernt werden.

A. Traut, E. Wagner, H. Hotter und D. Preißler