Staatliche Berufsschule Ostallgäu

Fachbereich Gesundheitsberufe

Blutdruckmessung

Der Fachbereiche „Gesundheitsberufe“ gestaltete sein Programm für das Schuljubiläum unter dem Motto „Bleiben Sie gesund“. Die Besucher hatten hier die Möglichkeit, sich einem Gesundheitscheck zu unterziehen. Schülerinnen der 10. Jahrgangsstufe für Medizinische Fachangestellte berechneten auf Wunsch den persönlichen Body-Mass-Index (BMI), maßen Blutdruck und bestimmten den Blutzuckerwert.

Information über eine ausgewogene Ernährung

In zwei Kurzvorträgen informierten die Schülerinnen, worauf bei einer gesunden Ernährung zu achten ist und wie sich eine falsche Ernährungsweise auf den Körper und somit auf die Gesundheit auswirken kann. Interessierte Besucher erhielten anhand der Ernährungspyramide weitere Tipps für eine ausgewogene Ernährung. Als Leitfaden für ihren täglichen Speiseplan konnten sie zusätzlich eine Ernährungspyramide, gestaltet von den 12. Klassen, mit nachhause nehmen.

Demonstration der richtigen Zahnpflege
Organe im menschlichen Körper

Aber nicht ausschließlich die Ernährung, sondern auch gesunde Zähne und die hierfür notwendige richtige Zahnpflege spielen eine wichtige Rolle für die Erhaltung der eigenen Gesundheit. Die Besucher erfuhren, worauf beim Zähneputzen zu achten ist und was die tägliche Zahnpflege alles umfassen sollte.

Weiter bot sich den Gästen die Gelegenheit, ihr Wissen über den Aufbau des menschlichen Körpers zu überprüfen. Die unterrichtende Ärztin Frau Minich erklärte die Lage und Funktion der einzelnen Organe. Frau Förg, Lehrerin für Laborkunde, führte parallel hierzu das elektronische Mikroskop vor. Die Besucher konnten Urin unter 400-facher Vergrößerung betrachten. Dabei waren zum Beispiel Kristalle sowie weiße und rote Blutkörperchen zu sehen.

Aber nicht ausschließlich die Ernährung, sondern auch gesunde Zähne und die hierfür notwendige richtige Zahnpflege spielen eine wichtige Rolle für die Erhaltung der eigenen Gesundheit. Die Besucher erfuhren, worauf beim Zähneputzen zu achten ist und was die tägliche Zahnpflege alles umfassen sollte.

Weiter bot sich den Gästen die Gelegenheit, ihr Wissen über den Aufbau des menschlichen Körpers zu überprüfen. Die unterrichtende Ärztin Frau Minich erklärte die Lage und Funktion der einzelnen Organe. Frau Förg, Lehrerin für Laborkunde, führte parallel hierzu das elektronische Mikroskop vor. Die Besucher konnten Urin unter 400-facher Vergrößerung betrachten. Dabei waren zum Beispiel Kristalle sowie weiße und rote Blutkörperchen zu sehen.