Staatliche Berufsschule Ostallgäu

Studienfahrt der Bankkaufleute nach Frankfurt

Am Montagnachmittag des 27.06.2011, machten sich zwei Bankklassen der Berufsschule Marktoberdorf auf den Weg nach Frankfurt. Nach einer 5-stündigen, erlebnisreichen Zugfahrt, quartierten sich die Schüler und die betreuenden Lehrkräfte Herr Traut, Frau Bogner und Frau Fischer im Haus der Jugend, direkt am Main gelegen, ein.

Nach einem gemeinsamen Abendessen der BAK 11a und der BAK 11b erkundeten die Schüler zunächst die Frankfurter Fan-Meile, die aufgrund der Frauen-Fußball-WM an der Uferpromenade des Mains aufgebaut war.

Nach einem gemeinsamen Frühstück am Dienstag begann der berufsbezogene Teil der Börsenfahrt. In den Räumen der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) wurden die „Finanzexperten aus dem Allgäu“ herzlich begrüßt und erhielten im Rahmen von drei Vorträgen Einblicke in die Bereiche Insidergeschäfte, Kursmanipulation und Finanzmarktkrise.

Nach einem stärkenden Mittagessen im Lurgi-Haus freuten sich alle Teilnehmer auf das Nachmittagsprogramm, welches von der Finanzagentur der Bundesrepublik Deutschland gestaltet wurde. Begleitet von Günther Schild, dem Finanzexperten, wurden die Aufgaben und Strukturen der Finanzagentur, die Bundeswertpapiere, das Schuldenwesen der Bundesrepublik Deutschland und das Emissionsgeschäft des Bundes näher vorgestellt.

Nach den vielen Informationen war es an der Zeit, Frankfurter Frischluft zu genießen. Wo sollte dies besser gelingen als in luftigen Höhen. Mit einer Geschwindigkeit von 7m/Sekunde erreichten wir die 200m hohe Aussichtsplattform des MainTowers in weniger als 30 Sekunden.

Getreu dem Motto „das beste kommt zum Schluss“ besichtigten wir am Mittwoch die Frankfurter Handelsbörse. Nach einem einführenden Vortrag durften wir das Börsentreiben, vom Zuschauer-Balkon aus, miterleben.

Mit vielen Informationen und Erlebnissen im Gepäck traten wir sodann die Heimreise an.

Heidi Fischer